Leistungssteigerung 307 2.0 HDI 135

Die wohl interessanteste Kategorie. Ihr habt Probleme mit Eurem Peugeot? Die Werkstatt weiss mal wieder nicht weiter? Das Handbuch gibt auch nichts mehr her? Na dann, stellt Eure Frage hier rein.
Benutzeravatar
406coupecc
Kanaldeckelumfahrer
Beiträge: 123
Registriert: Mi 20.02.08 21:41

Re: Leistungssteigerung 307 2.0 HDI 135

Beitrag von 406coupecc » Di 04.01.11 09:01

Doktor hat geschrieben:Hi,
danke für deinen Link, der war sehr informatief für mich.Sorry aber wegen deinem Motor...ist echt schade.
Haste alles wieder hinbekommen...? Noch eins, warst du bei Clemens damals?
Gruß Doktor
Ja, hab das bei Clemens machen lassen, und dachte das alles individuell abgestimmt wird, aber aufgrund der Ereignisse ist davon auszugehen, dass die einfach die Software draufklatschen und nen Prüfstandlauf machen.

Klar ist alles wieder repariert, Garantie sei Dank :D alles wieder Neuteile.
Peugeot 406 Coupe 2.2 HDi ultima edizione RC-Line

Bild

Mein Fototagebuch http://www.peugeot-freunde-hannover.de/ ... readID=971

Doktor
ATU-Tuner
Beiträge: 93
Registriert: Do 30.09.10 14:32
Land: Deutschland

Re: Leistungssteigerung 307 2.0 HDI 135

Beitrag von Doktor » Di 04.01.11 15:35

Hi,

aha alles Individuell!! Steht ja auch auf dene ihrer Homepage...aber wocher kannst du Wissen das es keine Individuelle war sonder nur eine "Art" File die sie Draufgespielt haben?
Kannst du das mit sicherheit sagen oder denkst du nur? Weil du sagt nach denn Ereignissen...gab es besondere Anzeichen dafür? Ich denke ein schaden kann auch ein Individuelles Fahrzeug haben...oder?

Noch was, du hast eine Garantie auf dein Auto...ist aber schon älter dein Coupe, hast du ne Garantie bei Clemens machen lassen?...Und, fährst du jetzt mit der File seitdem weiter oder hast du neu "abstimmen" lassen...?...


Danke für deine Antwort(en)...Gruß der Doktor

Aron
Forums Opi
Beiträge: 12419
Registriert: Mi 21.03.01 00:00

Re: Leistungssteigerung 307 2.0 HDI 135

Beitrag von Aron » Di 04.01.11 15:48

Doktor hat geschrieben: aha alles Individuell!! Steht ja auch auf dene ihrer Homepage...aber wocher kannst du Wissen das es keine Individuelle war sonder nur eine "Art" File die sie Draufgespielt haben?
Kannst du das mit sicherheit sagen oder denkst du nur? Weil du sagt nach denn Ereignissen...gab es besondere Anzeichen dafür? Ich denke ein schaden kann auch ein Individuelles Fahrzeug haben...oder?

Noch was, du hast eine Garantie auf dein Auto...ist aber schon älter dein Coupe, hast du ne Garantie bei Clemens machen lassen?...Und, fährst du jetzt mit der File seitdem weiter oder hast du neu "abstimmen" lassen...?...
Moin,

individuell ist eigentlich kein Ding, die paar Kennfelder verbiegen geht ja schnell vor Ort, ABER :!: Die meisten Kunden sagen gleich "das es auch schön billig bleibt" und schon fallen zusätzliche 500€ für gescheide Tests weg, zumindest wenns extremer werden soll, da ist das "danach" fast wichtiger.

Zum Ladedruckproblem, das ist hauptsächlich ein hausgemachtes Peugeotproblem, seit der Leistungssteigerung verwende ich z.B. meinen Tempomaten nurnoch um das Tempo bei zu behalten, drückt man auf Plus geht der Ladedruck unheimlich über den Sollwert, klar man muss das Problem dabei kennen.

Generell würde ich keinen Chiptuner empfehlen der so ein Tuning für unter 1000€ anbietet, zumindest wenns extremer werden soll, woher will man wissen ob die anderen besser sind wie Clemens? Und mit RH hatte ich indirekt viel zu tun als ich mich vor knapp 10 Jahren mit Lars lybker beratschlagen habe, bei denen sind einige Sachen naja, Grenzwerdig.

Man, bin ich froh das ich da mein eigenes Zeug habe, was mir mitunter bei Neuerungen auch Leergeld gekostet hat... :D

Doktor
ATU-Tuner
Beiträge: 93
Registriert: Do 30.09.10 14:32
Land: Deutschland

Re: Leistungssteigerung 307 2.0 HDI 135

Beitrag von Doktor » Di 04.01.11 16:29

Hi Aron,

ja Kennfelder verbiegen können viel aber ich denke Clemens hat bei Peugeot wenigstens erfahrung...das kann ich von anderen Tunern nicht behaupten da sie zum größten teil ja immer die ausgefallendsten optimierungen für "Deutsche Marken Fabrikate" anbieten...also auf wenn kann ich mich dann verlassen? Da kann ich fast nur nach Werbung oder am besten nach empfehlung anderer gehen!

Das mit dem Ladedruck kommt mir manchmal jetzt schon so vor wenn ich in 5kmh Schritten raufgehe(aber er gibt ja eigentlich immer nur vollgas...)
Die kurzzeitigen Ladedruckspitzen kenne ich auch vom Mazda Mps...und das mit dem tempomaten ist die selbe geschichte.Da gibt es zum Teil Starke überschwinger die um bis zu 0,4 bar raufgehen...aber dafür gibt es mittlerweile auch abhilfe.

Du hast viel bei deinem Diesel gemacht so wie das bis jetzt rauslesen konnte, mit Lader feinwuchten etc. Sowas wäre für mich auch in den Sinn gekommen aber wo kann ich sowas machen lassen, hier in augsburg kenn ich keinen der Sowas macht...was wäre deiner Meinung nach vernünftig um etwa auf 160-170Pferdchen und 400NM zu kommen?...nur Ladedruck ist halt bisschen schlecht ich will halt nicht ständig mit so hoher Laderdrehzahlfahren sonst fällt der turbo mir irgendwan auseinander.Wie bist du da rangegangen?



Gruß der Doktor

Benutzeravatar
Scimitar
ADAC-Fan
Beiträge: 505
Registriert: Do 06.03.08 17:47
Postleitzahl: 73733
Land: Deutschland
Wohnort: Ebersbach

Re: Leistungssteigerung 307 2.0 HDI 135

Beitrag von Scimitar » Di 04.01.11 16:44

Hallo.
Ich habe hier mal mitgelesen, soweit ich es kapiert habe. In Eurem Thema hier geht es wohl am meisten um die Elektronik. Was ist aber mit den Bauteilen wie dem Getriebe und so weiter? Werden die dadurch nicht stärker belastet, als normal?
Sollte man bei einer Leistungsteigerung nicht etwas solideres einbauen? Ich glaube mal gelesen zu haben, dass Peugeot zwar zunehmend stärkere Motoren einbaut, jedoch die Getriebe unverändert lässt, so dass diese mittlerweite an der Grenze ihrer Belastbarkeit laufen. Ich hörte aber auch mal, dass die Getriebe bei den Dieseln ansich schon solider sein sollen. Die Automatiker sowieso. Stimmt das?
Ich frage, weil ich der Ansicht bin, dass man bei einer Leistungssteigerung mehr tun sollte, als nur an der Elektronik zu basteln.
Grüße.

Aron
Forums Opi
Beiträge: 12419
Registriert: Mi 21.03.01 00:00

Re: Leistungssteigerung 307 2.0 HDI 135

Beitrag von Aron » Di 04.01.11 20:17

Scimitar hat geschrieben: Was ist aber mit den Bauteilen wie dem Getriebe und so weiter? Werden die dadurch nicht stärker belastet, als normal?
Sollte man bei einer Leistungsteigerung nicht etwas solideres einbauen? Ich glaube mal gelesen zu haben, dass Peugeot zwar zunehmend stärkere Motoren einbaut, jedoch die Getriebe unverändert lässt, so dass diese mittlerweite an der Grenze ihrer Belastbarkeit laufen. Ich hörte aber auch mal, dass die Getriebe bei den Dieseln ansich schon solider sein sollen. Die Automatiker sowieso. Stimmt das?
Ich frage, weil ich der Ansicht bin, dass man bei einer Leistungssteigerung mehr tun sollte, als nur an der Elektronik zu basteln.
Ich biete ein BE4, was Serie mit maximal 250Nm gefahren wird, ab 400Nm reißts die Schrauben am Differential ab, das kann man aber mit höheren Schraubendrehmoment kompensieren, wie es Peugeot selber schon vorgeschrieben hat *g*. Ansonsten ist an dem Getriebe z.B. das Doppelzahnrad 3. und 4. Gang aufgeschrumpft, was bei den 200Nm Varianten nicht der Fall ist, Dieses Getriebe ist meiner Meinung nach absolut robust. Mein jetzt schon 320000km altes mit teilsweise über 400Nm gequältes BE4(250Nm Version) wird aber nun auch bald gegen ein ML6 weichen, da

Genauso siehts beim ML aus, wo haben die denn Probleme? Defekte Synchronringe und was es da für Probleme gibt liegt mit Sicherheit nicht am Drehmoment.

Automatik gabs ja am V6 HDi auch ein neues. Also sehe ich in keinerlei Hinsicht ein Problem, bis auf die Macken der kleinen MA Getriebe mit dem zerfallenden Differential ist Peugeot bei Getriebehaltbarkeit zu seinen deutschen Nachbarn sogar irgendwo im Vorteil. Wozu neue Getriebe wenn man die Schwachstellen der alten kennt und erfolgreich bekämpft? Was ist ein neues Getriebe? Die BEs bauen alle auf die anderen auf und wenn man die neueren Betätigungen sieht, teilweise verstärkte Differentiale usw, sind das eigentlich neue Getriebe. Ein neuerer Golf war auch nie so neu, die bauten immer zum Großteil auf dem Vorgänger auf.

Was hast denn Du mal für Probleme mitm Getriebe gehabt?

Benutzeravatar
zak
Auspuffpolierer
Beiträge: 2243
Registriert: Mo 17.03.03 00:00
Land: Deutschland
Wohnort: Merzig

Re: Leistungssteigerung 307 2.0 HDI 135

Beitrag von zak » Mi 05.01.11 15:25

Ich kann dir ECS in Krefeld wärmstens empfehlen.

War selber dort mit meinem Focus ST, kenne aber auch zwei weitere Focus ST, nen BMW 123d, 308 THP150 und 207 HDi110 die dort abgestimmt wurden.
Sehr gewissenhaft in seiner Arbeit, lässt sich Zeit (wenn's halt 4h dauert, dann dauert es halt so lange).
Neuesten technischen Geräte und ein Mann der Ahnung von der Materie hat.

Preis/Leistung absolut super.

Doktor
ATU-Tuner
Beiträge: 93
Registriert: Do 30.09.10 14:32
Land: Deutschland

Re: Leistungssteigerung 307 2.0 HDI 135

Beitrag von Doktor » Mi 05.01.11 15:58

Hi,

Danke für den Tip...aber irgendwie Kurios sehe ich gerade. Die ganzen beschreibungen,bilder,dynoblätter,preise...sind exakt gleich wie bei KSI-Performance.de....häää hier ist irgendetwas Komisch...was soll denn das das sein?



Der Doktor

Antworten