12.02.2019

Derzeit gibt es Probleme mit dem Versand an Microsoft-Mailadressen (live.com, outlook.com usw.). Ich bin bereits in der Klärung, das kann aber dauern.
Wer also eine der Adressen hat und keine Benachrichtigungen erhält, liegt das daran.

Erfahrungsberichte zum Peugeot 208 Diesel?

Die wohl interessanteste Kategorie. Ihr habt Probleme mit Eurem Peugeot? Die Werkstatt weiss mal wieder nicht weiter? Das Handbuch gibt auch nichts mehr her? Na dann, stellt Eure Frage hier rein.
ErWienX
Lenkradbeißer
Beiträge: 235
Registriert: Mi 24.01.07 01:57

Re: Erfahrungsberichte zum Peugeot 208 Diesel?

Beitrag von ErWienX » Sa 19.09.15 19:13

Holle hat geschrieben:Ich hatte das schon mal als Erfahrungsbericht geschrieben
... ich lese nicht alles :nixkapier:
ErWienX hat geschrieben:der 15 Jahre alte 206 lag viel besser auf der Strasse
... kommt auf die Motorisierung an. Gerade die Varianten mit 110 PS, 135 PS (S16) und 177 PS (RC) waren deshalb extrem anfällig für Lastwechsel-Reaktionen.
Da kam einem beim leichten lupfen des Gaspedals direkt der ****** geflogen.
Auch langgezogene AB-Kurven mochten diese 206 er überhaupt nicht.
Holle hat geschrieben:auch die Sache mit den Instrumenten ist nichts für jemanden mit 1,92


naja, dass weis ich vorher :gruebel:

Benutzeravatar
Holle
Benzinpreisignorierer
Beiträge: 2553
Registriert: Mo 06.09.04 21:56
Postleitzahl: 10777
Land: Deutschland

Re: Erfahrungsberichte zum Peugeot 208 Diesel?

Beitrag von Holle » So 20.09.15 07:39

stimmt, und mir ist mein S16 auch deswegen mal abgeflogen. Aber im Allgemeinen liegt jeder 206 im Alltag einfach viel erwachsener auf der Strasse. Hatte 3 davon, von 60 bis 135 Ps.

Das mit den Instrumenten ist eben einfach eine dumme Idee von Pug, man kann damit leben und den Digitaltacho nehmen...sinnvoll wirds dadurch aber nicht. Das hält mich bisher auch davon ab, einen weiteren 308 zu kaufen.
Derzeit :508 SW HDI 165, Boxster 987, 208 Activ, Tiguan Live 4Motion TSI, 944 S2

peugi53
ATU-Tuner
Beiträge: 71
Registriert: Di 15.09.15 14:22

Re: Erfahrungsberichte zum Peugeot 208 Diesel?

Beitrag von peugi53 » So 20.09.15 07:40

guten morgen,

leider musste ich schon zur Werkstatt mit meinem wegen eines Defekts am Keilriemenspanner :(
ein neues Teil wurde bestellt,hoffendlich kommt dies jetzt nicht öfters vor..
Ansonsten bin ich zufrieden mit dem Wägelchen,war zwar teuer...aber was soll man machen :augenroll:
und...achja,den Händler werde ich wechseln,der hiesige ist (war) nur freundlich bis ich den Kaufvertrag unterschrieben hatte,
jetzt ist es genau das Gegenteil davon! :gruebel: :sonich: wenn man etwas fragt bekommt man entweder gar keine oder
nur eine dumme Antwort,bin ich nicht nötig oder?

schöner Gruss an alle

Benutzeravatar
Oxia
Kanaldeckelumfahrer
Beiträge: 179
Registriert: So 06.04.08 12:10
Land: Deutschland

Re: Erfahrungsberichte zum Peugeot 208 Diesel?

Beitrag von Oxia » So 20.09.15 10:25

@Holle
Ich empfinde das Fahrwerk als Hartgefedert aber nicht Kippelig. Der 208 liegt souverän in der Kurve und selbst PS stärkere Pseudosportwagen hängen den 208 nicht ab.
Nach der Kurve sieht es anders aus, aufgrund fehlender PS in unseren Diesel aber dafür gibt es den GTi :D
Gegen die Anordnung der Instrumente kann ich nichts negatives schreiben. Wenn ich den Sitz optimal eingestellt habe und das Lenkrad entsprechend zum Körper herausgezogen habe, kann ich bei 1,84 Meter Körpergröße alles einsehen. Aber mein Schwager ist da anderer Meinung. Einmal reinsetzen, nichts Einstellen ist gleich Schei...... Der weiß garnicht was er verpasst.

@peugi53
Das mit den Riemenspanner ist ärgerlich. Der 208 Diesel ist aber sehr unauffällig und robust. Wir fahren seit drei Jahren den eHDI und hatten am Motor noch keinen defekt. Deinen defekten Riemenspanner kann man als seltenen Einzelfall abharken......ärgerlich aber geht ja noch auf Garantie und mit kostenlosen Leihwagen, weil dein Wagen quasi nicht fahrbereit ist.
Zuletzt geändert von Oxia am So 20.09.15 10:44, insgesamt 1-mal geändert.

peugi53
ATU-Tuner
Beiträge: 71
Registriert: Di 15.09.15 14:22

Re: Erfahrungsberichte zum Peugeot 208 Diesel?

Beitrag von peugi53 » So 20.09.15 10:28

hallo Oxia,
ja,das Teil kommt nächste Woche,bekomme dann einen Leihwagen

MotorFreak
STVO-Fan
Beiträge: 5
Registriert: Do 26.11.15 01:03
Land: Deutschland

Re: Erfahrungsberichte zum Peugeot 208 Diesel?

Beitrag von MotorFreak » Do 26.11.15 01:11

Ich finde die Karre toll hehe, habe schon überlegt es mir zu holen. Was sagt ihr? Wie sieht das Preis-Leistungs-Verhältnis aus? :)

Quessel
STVO-Fan
Beiträge: 9
Registriert: So 20.03.16 19:33
Postleitzahl: 45279
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsberichte zum Peugeot 208 Diesel?

Beitrag von Quessel » Do 28.04.16 15:24

Würde trotzdem lieber einen Benziner nehmen.
Da ich größtenteils auch nur in der Stadt fahre, würden sich die enormen Steuern beim Diesel schon nicht lohnen.
Dieser Wagen steht unter Denkmalschutz! :D
Meine persönliche Webseite über den: Lamborghini Gallardo

Pommestoaster2
STVO-Fan
Beiträge: 7
Registriert: Sa 13.01.18 05:25
Postleitzahl: 24340
Land: Deutschland

Re: Erfahrungsberichte zum Peugeot 208 Diesel?

Beitrag von Pommestoaster2 » Mi 28.03.18 06:14

Hallo,

habe letztes Jahr einen gebrauchten 208 Blue HDI mit 100PS gekauft, 2 Jahre alt mit 40000km. Seither störungsfrei 15000km gefahren. Verbrauch im Durchschnitt (50% Landstraße und 50% Autobahn) 4,5 Liter/100km. Im reinen Landstraßenbetrieb war mein Minimalverbrauch 3,7 Liter/100km. Bis dato haben wir noch kein AdBlue nachgefüllt, die 17 Liter sollen für bis zu 20000km reichen.
Das Auto ist auch auf Langstrecke angenehm zu fahren und recht leise. Wir sind mit dem 208 rundum zufrieden.


Gruß Stefan


PS: als Familienkutsche fahren wir noch den 5008 1,6HDI (bis dato 280000 ohne große Mucken), als analoges Gegenstück fahre ich just for fun noch einen 205 Multi (da hat man nur dann ein Assitenzsystem, wenn die Ehefrau mitfährt...)

Antworten