12.02.2019

Derzeit gibt es Probleme mit dem Versand an Microsoft-Mailadressen (live.com, outlook.com usw.). Ich bin bereits in der Klärung, das kann aber dauern.
Wer also eine der Adressen hat und keine Benachrichtigungen erhält, liegt das daran.

Neuling sucht Motorrad

Ihr habt Probleme mit anderen Marken? Oder mit Sachen, die nicht euren Löwen betreffen? Dann ist das genau die richtige Schublade für euch.
Benutzeravatar
vulkanus
Polizistenkuschler
Beiträge: 5939
Registriert: Mi 21.03.01 00:00
Postleitzahl: 4655
Land: Oesterreich
Wohnort: Vorchdorf / OÖ
Kontaktdaten:

Neuling sucht Motorrad

Beitrag von vulkanus » Di 06.04.10 12:24

Für die, die neu in diesen Thread kommen: Nein, ich suche kein Bike mehr und nein, ich bin auch kein Neuling mehr :) Letztes Update ist auf Seite 4: http://www.peugeotforum.de/forum/viewto ... 17#p784317.


Morgen,

ich beginne heute Abend den Theorieteil zum unbeschränkten A-Schein (da über 21 Jahre alt) und suche nach Anregungen für brauchbare Motorräder. Haupteinsatzzweck werden Kurzausflüge und der Arbeitsweg sein (beides im Bereich von ca. 50~100 KM auf Landstrassen und teilweise auf Autobahnen), wobei nicht auszuschließen ist, dass ich auch mal längere Strecken zurücklegen werde. Ich bin zwar gestern auf einem stehenden Motorrad gesessen, gefahren bin ich aber noch nie.

Bei der Art des Motorrades dachte ich an eine Allrounder-Maschine. Reine Sportler muss ich leider ausschließen, weil meine oberen Bandscheiben nicht mehr die neuesten sind und sich beim lange „nach oben sehen“ schmerzhaft bemerkbar machen. Chopper fallen ebenfalls weg – die klingen zwar anfangs cool, auf Dauer würde mich der Sound aber vermutlich nerven. Optisch bevorzuge ich eher ein schlankes und sportliches Design. Leistungsmäßig hab ich noch keine Vorstellungen. Nicht so stark um sich als Neuling in der ersten Kurve zu killen aber trotzdem mit Reserven für Autobahnteilstücke und Überholmanöver.

Nuja, jetzt sind die Motorradfahrer unter euch gefragt. Worauf sollte ich achten, wer hat Empfehlungen und was würdet ihr mir als Einsteiger ans Herz legen? Wie alt darf eine gebrauchte Maschine sein? Oder eher nach was neuem suchen? Machen Kaskoversicherungen bei Motorrädern Sinn?

Fragen über Fragen... Ich würde mich über Antworten freuen :)

MfG Andreas
Zuletzt geändert von vulkanus am Sa 07.04.12 17:56, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
www.vulk.eu - Spritpreisverlauf - Ready to repair :D

Benutzeravatar
BadGirl
ATU-Tuner
Beiträge: 84
Registriert: Do 05.06.08 10:05
Postleitzahl: 66822
Land: Deutschland
Wohnort: Lebach

Re: Neuling sucht Motorrad

Beitrag von BadGirl » Di 06.04.10 13:38

servus vulkanus!

Hätte hier eine Suzuki GS 500E in Rot stehen mit Five-Star verkleidung Erstzulassung 05.07.1996 KW:33, 45PS steht nur im Keller kaum gefahren bei erst 7.800 KM


Sieht genau so aus wie die

Bild

Zu haben ab 1500€
Zuletzt geändert von BadGirl am Mi 07.04.10 10:33, insgesamt 1-mal geändert.

HALeu
Lenkradbeißer
Beiträge: 233
Registriert: Sa 13.12.08 18:30
Postleitzahl: 06116
Land: Deutschland
Wohnort: Halle / Saale
Kontaktdaten:

Re: Neuling sucht Motorrad

Beitrag von HALeu » Di 06.04.10 20:09

Tja, Du wirfst ja hier Fragen auf...... :dummguck:

1. Budget - wieviel kannst/willst Du anlegen ?
2. Willst Du selber dran schrauben ?
3. Was ist wichtiger - Zweckmäßigkei / Sparsamkeit oder ist Wurst was die braucht und Steuern / Versicherung / Reifen kostet?
4. Kette ? Kardan? Zahnriemen ?

Vollkasko kannst knicken. Zu teuer. Haftpflicht+Teilkasko reicht voll.

"Einsteiger":
Preiswerte Allrounder wären Kawa ER-5, Honda CB500, Suzuki GS500.
Sind gebraucht ab ~1000.- in vernüftigen Zustand zu haben. Bei der Honda tun auch 70.000km nix, wenn ordentlich gewartet
Alle so zwischen 50 - 60 PS, Verbrauch von 4,5 - 6,5 l auf Hundert, ja nach Fahrweise. Zum Windschutz kann man eine Scheibe in verschiedensten Versionen dranbappen. Laufen 150 - 180km/h, nicht die Bahnburner. Preiswerte Reifen, preiswerte Versicherung. Bei der Kawa kannst die Ventile selbst einstellen(Schräubchen), die anderen haben Shims - teurer in der Wartung.

"Mittelklasse":
Suzuki Bandit 600, V-Strom650, Yamaha Fazer 600, TDM850, Honda CBF600, Transalp, Kawa ZR-7, Versys, BMW R850, F800S/ST......
hier liegen die Preise schon anders. Ne 600er Bandit von 96/97 geht mit 1200.- los, und dann nach oben offen....je nach Zustand.



"Oberklasse":
BMW K1200, R1150/1200GS, Yamaha FJR1300, Suzuki Bandit1200/1250, V-Strom DL1000, Kawa 1400GT, Honda CBF1000, Varadero.....
Na ja - wer Geld hat und einen Fulldress-Expresstourer braucht - und auch den Expresszuschlag zahlen kann/will.....

Nur mal ne willkürliche Auswahl.
Rückenprobleme: Auf einer Enduro hat man eine schön entspannt-aufrechte Sitzposition, meist ne Verkleidung. Leicht zu beherrschen durch bereiten Lenker und
recht schmale Bereifung, eigentlich für alles gut, auch mal für ne leichte Schottereinlage.
Meine Empfehlung - Suzuki V-Strom oder Kawa Versys. sparsam, recht preiswert, für 2 Mann geeignet, Koffersystem, Windschutz

Alles andere - reine Gefallen/Wohlfühl/Geldsache.
Man kann auch mit einer BMW 1100RT / RS / GS oder Yamaha FJR1300 einsteigen......sind trotz Gewicht un PS keine unfahrbaren PS-Monster, man kann die Pferde gut abgezählt aus dem Stall lassen. Nur beim Rangieren merkt man die Pfunde.
Wenn man bei Windundwetter sich draußen tummeln will, ist ein Kardan nicht schlecht. Kein Kette fetten/nachspannen, einfach mal Ölwechsel beim Service und gut. Zahnriemen geht auch - haben BMW F800S oder ST - die sind auch schön leicht und sparsam.
Sind aber alles neuere Motorräder, also nichts aus den 80er Jahren.
Beachte: Reifen kommen als Satz mal gut 200 - 300.-, je nach dem, was man für ein Möppi hat, und ob mal "Fullservice" mit Ausbau macht oder die Räder selbst ausbaut und hinschleppt Sind dann nach 3000 - 12.000km hin - je nach Fahrweise. Schnelle Autobahnfahrt ( >160kmh) frisst Reifen, und bringt einen "Autobahnplatten"( Mittig nicht mehr rund, dadurch eine Kante, und dass fährt sich dann sch....e auf kurviger Strecke :D .
Durchsichten sind alle 6000 oder 7500 oder 10.000km, kosten in etwas wie beim Auto. Außer bei Ducati, die sind noch teurer :D
Hab ich was vergessen ? - Ja - Klamotten kannst mal mit gut einem 1000er für Einsteigersachen einrechnen. Kannst auch für'n Helm 500, Jack 700 usw. ausgeben...... Nochwas - ja: Motorräder im Winter fahren ist auch Kacke - viel blankes Metall ohne Schutz gegen Salz - wie das nach 2 Wintern ausschaut, brauch ich nicht zu sagen. Und wenn Dich aufs Brötchen legst, sind Teile nicht wirklich billig.
Ansonsten, wenn Du Dir was auserkoren hast - in Foren dazu lesen, was da evtl die Schwachpunkte sind, wo Du beim Kauf drauf achten solltest....

Und nun, mein Herzblatt, hast Du die Qual der Wahl......
Ach so - es gibt auch Gebrauchtkataloge / Neumotorräderkataloge, die etwas bei der Entscheidungsfindung helfen können.
Axo - ABS auch hier ne gute und empehlenswerte Sache, die Angst vor dem überbremsen zu nehmen. Aber - nicht so verbreitet, und funzt in Kurven noch nicht wirklich.
Ankommen zählt !

Benutzeravatar
vulkanus
Polizistenkuschler
Beiträge: 5939
Registriert: Mi 21.03.01 00:00
Postleitzahl: 4655
Land: Oesterreich
Wohnort: Vorchdorf / OÖ
Kontaktdaten:

Re: Neuling sucht Motorrad

Beitrag von vulkanus » So 09.05.10 01:05

Sorry für die späte Antwort. Nach deinem Posting wollte ich erst mal ein paar Fahrstunden absolvieren :)
HALeu hat geschrieben:Tja, Du wirfst ja hier Fragen auf...... :dummguck:

Deine Antwort ist aber auch ned ohne ;) Danke :)
HALeu hat geschrieben:1. Budget - wieviel kannst/willst Du anlegen ?

Man kann immer weniger als man will, aber ich übertreibs dann meistens trotzdem :D Wenn man so liest, dass bspw. eine Hornet neu bei knappen 7000 beginnt, dann könnte ich mir das schon vorstellen. Aber es macht keinen Sinn als Einsteiger ein nagelneues Motorrad zu kaufen, bei dem dann bei den ersten 20 Kratzern jedes Mal die Welt zusammenbricht ;) So gesehen würde ich fürs erste die Hälfte, also bis 3000, anvisieren.
HALeu hat geschrieben:2. Willst Du selber dran schrauben ?
Mal sehn. Erfahrung hab ich keine, aber einen Öl- und Zündkerzenwechsel bring ich beim Auto hin. Mit Ketten, Riemen, Wellen und Rädern hab ich aber keine Erfahrung. Da stellt man sich beim ersten Service halt neben den Mechaniker und guckt zu.
HALeu hat geschrieben:3. Was ist wichtiger - Zweckmäßigkei / Sparsamkeit oder ist Wurst was die braucht und Steuern / Versicherung / Reifen kostet?
Obwohl ich beim Kaufen gerne ein Verschwender bin werde ich bei den Betriebskosten schnell geizig. Steuern und Versicherung sollen bei uns für eine 500 ccm-Maschine scheinbar bei ca. 300 Euro/Jahr liegen. Das schreckt mich ned. Bei 3-12TKM pro Reifensatz nehme ich an, dass im Jahr 1-2 Sätze fällig werden, was bei 300 Euro/Satz zwar nicht unbezahlbar, aber nervig ist ;) Ein Motorrad sehe ich ohnehin als Luxus-Hobby. Entweder man kanns bezahlen oder man muss es halt stehen lassen, bis mans bezahlen kann.
HALeu hat geschrieben:4. Kette ? Kardan? Zahnriemen ?
Da tendiere ich mit meinem noch eingeschränkten Wissen eher zur Kette. Ich habe an sich nicht vor ständig bei Schlechtwetter zu fahren, weshalb ein Kardanantrieb kein unbedingtes Muss ist.

Wie schlau ist es eigentlich, bei gelegentlichen Autobahnfahrten mit einem Naked-Bike, wie bspw. der Honda CBF600, unterwegs zu sein? Macht das noch Spass oder wünscht man sich da viel Plastik und ein Windschild? Autobahnen dürften zwar nur einen geringen Teil ausmachen, aber wenns mal vorkommt wären das theoretisch 35 KM die mit 130 beschränkt sind. Der Großteil sind hier in der Umgebung kurvenreiche Freilandstrassen, also genau das Richtige für Ausfahrten :) Abseits befestigter Strassen wird man mich die ersten xx.xxx KM sicher nicht antreffen.

Fürs erste werde ich mal nach folgenden Kriterien suchen: Ca. 600 ccm, ca. 65~80 PS, Kategorie Naked(/Allrounder), hinten Monofederbein, Vorne+Hinten Scheibenbremsen mit ABS. Bin halt noch ziemlich auf eine freche und sportliche Optik fixiert :) Mal sehn was sich mit diesen Wünschen finden lässt und wieviel sich daran noch ändern wird...
HALeu hat geschrieben:Sind aber alles neuere Motorräder, also nichts aus den 80er Jahren.
Aus den 80ern suche ich eigentlich eh nix :)
HALeu hat geschrieben:Schnelle Autobahnfahrt ( >160kmh) frisst Reifen, und bringt einen "Autobahnplatten"( Mittig nicht mehr rund, dadurch eine Kante, und dass fährt sich dann sch....e auf kurviger Strecke :D
Naja, 160 darf man in Ö eh ned fahrn. Gehen tuts natürlich schon, aber ab 161 kostets den Schein, darunter 'nur' Geld.
HALeu hat geschrieben:Axo - ABS auch hier ne gute und empehlenswerte Sache, die Angst vor dem überbremsen zu nehmen. Aber - nicht so verbreitet, und funzt in Kurven noch nicht wirklich.

In der Theorie hat man uns erklärt, dass ABS in Kurven sowieso keinen Unterschied macht. Wirklich funktionieren kann das glaub ich auch nie, zumindest nicht ohne Neigungssensor, Tachosignal und Auswertung der Untergrundbeschaffenheit. Besonders letzteres wird schwer zu knacken sein.
Bild
www.vulk.eu - Spritpreisverlauf - Ready to repair :D

Benutzeravatar
vulkanus
Polizistenkuschler
Beiträge: 5939
Registriert: Mi 21.03.01 00:00
Postleitzahl: 4655
Land: Oesterreich
Wohnort: Vorchdorf / OÖ
Kontaktdaten:

Re: Neuling sucht Motorrad

Beitrag von vulkanus » Mo 10.05.10 16:28

Ihr dürft mir übrigens gratulieren: Die theoretische Prüfung hab ich soeben mit 100% richtig beantworteten Fragen bestanden :lachkreisch:
Bild
www.vulk.eu - Spritpreisverlauf - Ready to repair :D

Benutzeravatar
madmadix
Rettungswagenüberholer
Beiträge: 4430
Registriert: Di 06.09.05 20:18
Postleitzahl: 35114
Land: Deutschland
Wohnort: Haina (Kloster)

Re: Neuling sucht Motorrad

Beitrag von madmadix » Mo 10.05.10 16:55

vulkanus hat geschrieben:Ihr dürft mir übrigens gratulieren: Die theoretische Prüfung hab ich soeben mit 100% richtig beantworteten Fragen bestanden :lachkreisch:
haj,

na dann mal herzlichen glückwunsch! :lach:

mfg
Peter

Benutzeravatar
vulkanus
Polizistenkuschler
Beiträge: 5939
Registriert: Mi 21.03.01 00:00
Postleitzahl: 4655
Land: Oesterreich
Wohnort: Vorchdorf / OÖ
Kontaktdaten:

Re: Neuling sucht Motorrad

Beitrag von vulkanus » Mo 10.05.10 20:19

Danke danke :)

Nach einem groben Überblick über den österreichischen Gebrauchtmarkt über 60 PS komme ich zu folgendem vorläufigen Ergebnis:
- wenn du ABS willst, kauf ein neues Bike, akzeptiere eine geringe Differenz von lediglich 2000 Euro oder über 65.000 KM
- wenn du kein ABS brauchst, das Bike nicht älter als 15 Jahre sein soll und unter 40.000 KM gelaufen sein soll, bist mit 3000 dabei
- wenn man sich betrügen lassen will gibts unter 5000 Euro Superbikes jenseits der 150 PS mit geringen KM-Ständen :D

Hm. ABS oder nicht ABS?
Und welche Rabatte kann man bei Honda üblicherweise erwarten?
Bild
www.vulk.eu - Spritpreisverlauf - Ready to repair :D

Benutzeravatar
Timon
Administrator
Beiträge: 12586
Registriert: Mi 21.03.01 00:00
Postleitzahl: 18437
Land: Deutschland
Wohnort: Stralsund
Kontaktdaten:

Re: Neuling sucht Motorrad

Beitrag von Timon » Mo 10.05.10 22:26

Moin,

mein Vorschlag kommt ein bisschen spät :D

Honda CBF 600. Sehr einsteigerfreundliches Bike. Nicht nur, weil ich es selber fahre ;)
Die Reparaturen sind übersichtlich, der Motorrad recht solide. Was meines Erachtens aber am Wichtigsten ist, es "verzeiht" Fahrfehler. Natürlich keine, die über die Fahrphysik hinausgehen. Das Bike ist gutmütig und das war für mich eins der Kriterien. 54 KW sind fürs Erste ausreichend. Wenn du eins der neueren bekommen kannst (mit Einspritzung), dann nimm so eins. Die sind sparsamer und man hat das Geeiere mit dem Anlassen und Choke nicht. Nachteil ist, dass man nichts dran machen kann. Da ist so ein simpler Vergaser "schrauberfreundlicher" ;)

Zum Thema ABS oder nicht...immer mit ABS. Ja, ich höre die Leute schon schreien, dass ein ordentlicher Biker kein ABS braucht, weil er immer die Kontrolle haben möchte (und natürlich hat :D). Meine persönliche Meinung ist, dass das in meinen Augen Schwätzer sind. Auf dem Trockenübungsplatz beim ADAC mag das alles noch sein, in der freien Wildbahn sieht das anders aus. In Panik ziehst du den Hebel nur durch. Da dosierst du nicht mehr. Ich habe auf einem Nicht-ABS-Bike meinen Führerschein gemacht, weiß also, wovon ich spreche. Die wenigsten Leute ohne ABS kommen mit Übung an den Bremsweg eines ABS-Bikes ran. Selbst die ADAC-Instruktoren mussten sich "Einbremsen", um an die Bremswege ranzukommen, die die ABSler vorgelegt haben. Nur fährt das Auto aus der Seitenstraße nicht nochmal zurück, damit du nochmal bremsen üben kannst :D

Viele Grüße
Frank
Citroen C8, Diesel, 107PS, Automatik: Bild

Benutzeravatar
vulkanus
Polizistenkuschler
Beiträge: 5939
Registriert: Mi 21.03.01 00:00
Postleitzahl: 4655
Land: Oesterreich
Wohnort: Vorchdorf / OÖ
Kontaktdaten:

Re: Neuling sucht Motorrad

Beitrag von vulkanus » Mo 10.05.10 23:12

Hm, noch einer mit einer Honda. Ich darf die Praxisstunden auf einer CBF500 absolvieren, natürlich ebenfalls ohne ABS. Wobei der Fahrlehrer mit meiner Bremserei sehr zufrieden ist - beim Gas geben bin ich ihm hingegen noch zu zögerlich :) Aber besser so als umgekehrt.
Zugegebenermaßen habe ich mich schon vor einigen Monaten in die Hornet verliebt... Und je mehr ich über sie lese, desto besser gefällt sie mir. Nachteile sind der geringe Wartungsintervall von nur 6000 KM und dass es ABS erst seit dem 2007er-Modell gibt. Wennst so eine gebraucht in Ö suchst kommst nicht unter 6000 Euro weg. Neu kostet die derzeit inkl. ABS 7740 - wie ich finde ein akzeptabler Aufpreis für das aktuelle Modell ohne Vorbesitzer. Allerdings ist die Hornet in jeder Beziehung deutlich höher angesetzt als zu Beginn des Threads gedacht, weshalb ich darüber noch ein paar Nächte schlafen werden muss :floet:
Bild
www.vulk.eu - Spritpreisverlauf - Ready to repair :D

Benutzeravatar
vulkanus
Polizistenkuschler
Beiträge: 5939
Registriert: Mi 21.03.01 00:00
Postleitzahl: 4655
Land: Oesterreich
Wohnort: Vorchdorf / OÖ
Kontaktdaten:

Re: Neuling sucht Motorrad

Beitrag von vulkanus » Di 18.05.10 22:55

Heute wars soweit: Die praktische Prüfung stand an. Bin durch :sieg:

Falls jetzt jemand eine Honda Hornet 600, Baujahr ab 2007, mit ABS, ohne Unfall bzw. Umfall, einem Kilometerstand von <10.000 und einem Preis von <5500~6000 anzubieten hat, bitte melden :autospiel:
Bild
www.vulk.eu - Spritpreisverlauf - Ready to repair :D

Antworten