AHK Drehknopf abgebrochen - Reparatur möglich?

Die wohl interessanteste Kategorie. Ihr habt Probleme mit Eurem Peugeot? Die Werkstatt weiss mal wieder nicht weiter? Das Handbuch gibt auch nichts mehr her? Na dann, stellt Eure Frage hier rein.
Antworten
Benutzeravatar
406 D
Randsteinstreichler
Beiträge: 1433
Registriert: Di 11.11.03 00:00
Postleitzahl: 26632
Land: Deutschland
Wohnort: ihlow

AHK Drehknopf abgebrochen - Reparatur möglich?

Beitrag von 406 D » Do 06.05.21 09:41

moin leute,

mir ist der dreh/verriegelungsknopf einer bosal ahk abgebrochen. die ahk ist vom 2008 und ist 2017 montiert worden.

das ding ging schon schwer beim anbringen des hakens, der drehknopf muß so weit gedreht werden bis ein grünes feld erscheint und der schlüssel abgezogen werden kann.
dann sollte der haken wieder ab, aber mit der hand nicht zu drehen. also griff ich kurzerhand zur wapuza und siehe da: er drehte sich bis es "knack" machte und mit die einzeiteile entgegenkamen!

echt dumm gelaufen, auf der suche im netz bin ich auf eine firme in süddeutschland gestoßen die reparaturen anbeitet, allerdings nur brink und thule.

weiß jemand ob es für sowas fachbetriebe gibt? ist es richtig das bosal nun oris ist?

einen gebrauchten haken habe ich bis jetzt auch noch nicht gefunden...
IMG_5009.JPG

Benutzeravatar
406 D
Randsteinstreichler
Beiträge: 1433
Registriert: Di 11.11.03 00:00
Postleitzahl: 26632
Land: Deutschland
Wohnort: ihlow

Re: AHK Drehknopf abgebrochen - Reparatur möglich?

Beitrag von 406 D » So 09.05.21 10:38

ok,

bin wahrscheinlich der erste der so was fertiggebracht hat :rotwerd:

aber gestern stand ich noch am abgrund - heute bin ich einen schritt weiter: die teile werden nun eingeschickt direkt nach bosal.

der spaß mit der wapuza kostet mich mal eben 129,00 teuronen.

andreas

Benutzeravatar
obelix
Administrator
Beiträge: 18588
Registriert: Mi 21.03.01 00:00
Postleitzahl: 71640
Land: Deutschland
Wohnort: ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: AHK Drehknopf abgebrochen - Reparatur möglich?

Beitrag von obelix » So 09.05.21 12:22

Sowas ist doof...

Aber wäre es nicht deutlich preisgünstiger, sich nen kompletten, gebrauchten Kopf zu holen und einfach den Riegel davon zu nehmen?
Solche Köpfe bekommst für kleines Geld im Netz, oftmals bleiben die nach nem Unfall oder Autoverkauf in der Garage liegen und werden irgendwann dann versemmelt für Kleingeld. Dabei isses dann ja worscht, für welches Auto die Kugelstange tatsächlich ist, der Schlossriegel dürfte für alle der selbe sein, die bauen ja ned für jedes Fahrzeugmodell was Neues:-)

Und falls Du mal andere Probleme hast: https://www.youtube.com/watch?v=3pG7xqitcwc

Gruss

Obelix

Benutzeravatar
406 D
Randsteinstreichler
Beiträge: 1433
Registriert: Di 11.11.03 00:00
Postleitzahl: 26632
Land: Deutschland
Wohnort: ihlow

Re: AHK Drehknopf abgebrochen - Reparatur möglich?

Beitrag von 406 D » Mo 10.05.21 07:40

obelix hat geschrieben:
So 09.05.21 12:22
Und falls Du mal andere Probleme hast: https://www.youtube.com/watch?v=3pG7xqitcwc
schlüssel abrechen kann ja jeder. das ist mir zu easy - ich gehe da gleich einen schritt weiter...:-))

nach gebrauchten hatte ich auch schon gesucht, aber im moment nicht zu finden, vlt. doch zu neu der kram.

ist ja auch frauchens ahk, die sagt du hast es kaputt gemacht nu mach mal hinne.

da steh ich dann mit meinem talent und muß es iwie gradebiegen :traurig:

andreas

Benutzeravatar
obelix
Administrator
Beiträge: 18588
Registriert: Mi 21.03.01 00:00
Postleitzahl: 71640
Land: Deutschland
Wohnort: ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: AHK Drehknopf abgebrochen - Reparatur möglich?

Beitrag von obelix » Mo 10.05.21 18:11

406 D hat geschrieben:
Mo 10.05.21 07:40
schlüssel abrechen kann ja jeder. das ist mir zu easy - ich gehe da gleich einen schritt weiter...:-))
Jaaa... Dass es da um nen Schlüssel geht ist Zufall. Ich habs mir angesehen, weil da der Aufbau des Teiles ersichtlich ist:-)
Aber trotzdem lohnt sich evtl. die Suche nach ner Kugel - es kann ja ne x-beliebige sein, Hauptsache, der Schlossteil ist der Selbe.

Was ich aber nicht begriffen hab, ist das mit dem Grünen Feld...
Wo soll das sein?

bosalschloss.jpg
Gruss

Obelix

Benutzeravatar
406 D
Randsteinstreichler
Beiträge: 1433
Registriert: Di 11.11.03 00:00
Postleitzahl: 26632
Land: Deutschland
Wohnort: ihlow

Re: AHK Drehknopf abgebrochen - Reparatur möglich?

Beitrag von 406 D » Mo 10.05.21 18:42

da mußt du seitlich kucken, ist unter dem drehknopf so ein ring, erst rote markierung und beim einrasten wird es grün.
erst dann läßt sich der schlüssel abnehmen.

ist allerdings unterm auto wirklich schwer zu sehen, auf die knie gehe ich ungern hinterm wagen.

beim 406 habe ich eine ahk von brink, der mechanismus ist sogar für blöde - einfach einstecken und es klackt hörbar, zum entriegeln einen hebel drücken und den veriegelungsknopf nach hinten drücken - fertisch.
index.jpg
index.jpg (9.92 KiB) 463 mal betrachtet
andreas

Benutzeravatar
Kris
Urgestein
Beiträge: 16020
Registriert: Mi 21.03.01 00:00
Land: Deutschland

Re: AHK Drehknopf abgebrochen - Reparatur möglich?

Beitrag von Kris » Mo 10.05.21 19:11

406 D hat geschrieben:
Mo 10.05.21 18:42
da mußt du seitlich kucken, ist unter dem drehknopf so ein ring, erst rote markierung und beim einrasten wird es grün.
erst dann läßt sich der schlüssel abnehmen.
Bei meinem 206 SW mit Bosal AHK ließ sich der Schlüssel allerdings nur weit genug zurückdrehen (und rausziehen) wenn der axial verschiebbare Drehknopf auch wieder vom Kugelkopf weggezogen wurde. Zum Vorspannen musste der Druckknopf hingegen erst axial Richtung Kugelkopf gedrückt werden.
the 3 things you can't fake in life: creativity. competence. erections.

Antworten