peugeot diesel für langstrecke

Die wohl interessanteste Kategorie. Ihr habt Probleme mit Eurem Peugeot? Die Werkstatt weiss mal wieder nicht weiter? Das Handbuch gibt auch nichts mehr her? Na dann, stellt Eure Frage hier rein.
Habi
Lacklecker
Beiträge: 981
Registriert: Sa 26.11.05 16:17
Postleitzahl: 12435
Land: Deutschland

Re: peugeot diesel für langstrecke

Beitrag von Habi » So 02.11.14 12:53

Ich persönlich finde den 1,6er als unproblematisch, bei vernünftiger Pflege. Mein Vater hatte den damals im 206SW, 5 Jahre ohne Probleme. Zeitgleich hatte ich den selben Motor in meinem 3 Türigen 206, 145 TKM ohne Probleme, aktuell hat mein Vater den Motor im 207SW, auch wieder ohne Probleme und der hält sich mittlerweile nicht mal mehr ansatzweise an die Wartungsintervalle, da kann ich reden wie ein Wasserfall, wird ignoriert.


Das einzige was man immer mal liest, sind Turbo-Probleme, aber das liegt meist am falschen bzw. billigem Öl und wahrscheinlich am Warm-/Kaltfahren.

Mein 206 hat damals regelmäßig Dauerfeuer auf der A9 zwischen München und Berlin bekommen....
206 HDi FAP 110 mit Grand Filou Cool Ausstattung - VERKAUFT =(
308 HDi FAP 135 mit Sport Ausstattung - nun auch Verkauft

308 SW HDi FAP 135 mit Sport Plus Ausstattung

Benutzeravatar
le mOnd
Politessen-Verehrer
Beiträge: 1312
Registriert: Mi 21.03.01 00:00
Postleitzahl: 14471
Land: Deutschland
Wohnort: Potsdamn

Re: peugeot diesel für langstrecke

Beitrag von le mOnd » Mo 03.11.14 15:50

Also ich hab letztes Jahr fast exakt dasselbe Auto gekauft wie im ersten Beitrag, nur in der Sport-Ausstattung und mit 3000 km weniger, ansonsten identisch. Bin jetzt bei über 100000 km und nach wie vor zufrieden mit dem Löwen. Der Motor und das ZMS sollten ab dem Facelift 2005 unproblematisch sein, ich hatte den gleichen 307 schon mal als Vor-Faceliftmodell als Neuwagen (2004), der hat mir recht viel Ärger gemacht - der, den ich jetzt hab ist sehr zuverlässig und macht einfach Spaß. Bin neulich den Volvo V40 mit 150 Diesel-PS gefahren, da macht mir meiner fast mehr Spaß...
Die wenigen Kilometer sind doch super, solange das Auto nicht nur Kurzstrecke bewegt wurde und das merkst du, wenn du mal kurz auf die Autobahn fährst. Meinen hatte vorher ein Rentner gefahren, der hat damit angeblich hauptsächlich Bekannte und Verwandte besucht und eingekauft, am Bordcomputer konnte man das anhand des Durchschnittsverbrauchs und vor allem der Durchschnittsgeschwindigkeit gut sehen..

Der 308 schied bei mir aus wegen der Optik, ist ne Geschmacksfrage, aber ich gebe zu Bedenken, dass
a) innerhalb einer Modellreihe meistens die letzten Jahre die zuverlässigsten sind und
b) der 308 von der Technik her ein 307 Facelift mit geändertem Blechkleid und Innenraum ist. Die entscheidenden Problemstellen (Fahrwerk, Motoren, Getriebe, Elektronik) sind identisch, zumindest vor dem Facelift (2010 glaub ich), deshalb gilt der 308 auch als recht zuverlässig und solide, weil die Kinderkrankheiten bei Motoren und Elektronik schon in den letzten Modelljahren des 307 beseitigt wurden.

Doktor
ATU-Tuner
Beiträge: 93
Registriert: Do 30.09.10 14:32
Land: Deutschland

Re: peugeot diesel für langstrecke

Beitrag von Doktor » Mo 03.11.14 20:04

Also das Auto im ersten Beitrag das du vorschlägst klingt gut. Ich selber hatte bisher einen 307 1.6 Benziner, 307 1.6 HDi, 307 2.0 HDi und jetzt einen 308 2.0HDi...was soll ich sagen? Der 307, kein Witz, ist ein extrem gutes Auto für mich gewesen. Nicht umsonst habe ich mir davon immer wieder denselben gekauft. Ich hatte ausser der Schwungscheibe bei beiden 307 Hdi nie Probleme. Beim 308 Hdi ist das problem komplett weg. Ich hatte weder Qualitäts Probleme noch Elektrik Probleme...alle 307 liefen tadelslos, die Motoren waren absolut einwandfrei. Der Schönste und beste von allen war der 307 2.0 HDI, exakt wie im Mobile drin. Volle Hütte, mit 37.000km und habe in 2010 gekauft für 11.000 mit 2 Jahre garantie. Also der Preis ist gut.

Schade finde ich nur das Peugeot mit dem 308 keinen Qualitätssprung gemacht hat, ich kann die Leute nicht verstehen die das sagen. Müssen woll ein Montagsmodell gehabt haben, deswegen der starke Unterschied. Habe beide 2.0er(307,308) als Platinum und kann deswegen gut vergleichen. Ich finde den 307 Serie 2 am aller besten. Günstig, und zuverlässig. Für einen 308 mit der Ausstattung musst du mehr Zahlen und hast halt ne anderer "Hülle"...würde ich nicht nochmal machen, hatte mich auch auf die Aussagen verlassen das der besser wäre von der Qualität, stimmt aber nicht wie ich finde, nimm das Auto es wird dich bestimmt nicht enttäuschen, ich würde mir gern wieder einen 307 2.0Hdi Platinum kaufen wollen, die sind aber sehr Rar, mag jemand mit meine 308 2.0 Hdi Platinum tauschen wollen? Da kann ich auch auf dynamisches Kurvenlicht verzichten..;),...hab mich zu sehr von Babylon Rot und Panoramadach blenden lassen...

Antworten