Das Märchen vom sauberen Auto, DOKUREIHE

Hier könnt ihr über alternative Kraftstoffe und notwendige Umbauten für euren Peugeot diskutieren.
Benutzeravatar
Kudeko10
Radarfallenwinker
Beiträge: 16
Registriert: Fr 24.04.15 17:02
Postleitzahl: 04926
Land: Deutschland

Das Märchen vom sauberen Auto, DOKUREIHE

Beitrag von Kudeko10 » Fr 24.02.17 11:38

Hat gestern Jemand 20:15 / PHOENIX, Das Märchen vom sauberen Auto gesehen?
Das war echt hart, ich will jetzt nicht sagen das ich mein Auto verkaufe, aber... :gruebel: so ganz gut fühlt es sich einfach nicht an!

Was sagt ihr?

Übrigens, die, die es nicht gesehen haben. Schaut mal in der Mediathek nach. War echt gut!

Lana_fährt
Radarfallenwinker
Beiträge: 11
Registriert: Mo 13.07.20 10:22
Land: Deutschland

Re: Das Märchen vom sauberen Auto, DOKUREIHE

Beitrag von Lana_fährt » Di 14.07.20 19:19

Hallo,

Ja, ich habe die Doku per Zufall während Quarantäne geschaut :lach: (schon etwas her seit du den Thread erstellt hast, aber dachte ich antworte jetzt trotzdem). Die Tatsachen fand ich jetzt nicht überraschend, dass die Autobranche alles beschönigt weiss man ja. Und man weiss ja auch um die umweltschädigenden Gase... Mal schauen, was sich da noch so tut in der Technologie, der Umwelt zuliebe...

Benutzeravatar
street_lion_85
Radarfallenwinker
Beiträge: 11
Registriert: Di 03.11.20 09:35
Land: Deutschland

Re: Das Märchen vom sauberen Auto, DOKUREIHE

Beitrag von street_lion_85 » Mi 04.11.20 09:33

Hey Leute,

ja ich habe auch immer etwas Bauchschmerzen, wenn ich mit dem Auto fahre. Gerade als Laie habe ich auch gar nicht so recht ein Gefühl dafür, was wohl am ungesündesten für die Umwelt ist (CO2, Feinstaub, etc.).
Meinem Gewissen tut es gut, wenn ich mein Fahrrad rauskrame. Zum Glück ist es ein eBike, das holt man öfter aus der Garage :)

Viele Grüße
Auto - der Haushalt des Mannes.

Martin_mit_cc
Radarfallenwinker
Beiträge: 11
Registriert: Fr 06.11.20 14:01
Postleitzahl: 45257
Land: Deutschland

Re: Das Märchen vom sauberen Auto, DOKUREIHE

Beitrag von Martin_mit_cc » Fr 06.11.20 16:41

street_lion_85 hat geschrieben:
Mi 04.11.20 09:33
Hey Leute,

ja ich habe auch immer etwas Bauchschmerzen, wenn ich mit dem Auto fahre. Gerade als Laie habe ich auch gar nicht so recht ein Gefühl dafür, was wohl am ungesündesten für die Umwelt ist (CO2, Feinstaub, etc.).
Meinem Gewissen tut es gut, wenn ich mein Fahrrad rauskrame. Zum Glück ist es ein eBike, das holt man öfter aus der Garage :)

Viele Grüße
Mir geht es genau so. Das ist quasi eine unsichtbare Gefahr. Man muss aber auch aufpassen, dass man sich selbst nicht so reglementiert und verrückt macht. Aber das Fahrrad tut nicht nur der Umwelt gut, sondern auch einem selbst :)

Also Daumen hoch

Liebe Grüße
Auto gut, alles gut;
Auto mobil, alles mobil;
Auto kaputt, alles kaputt!

Benutzeravatar
309mi16
ATU-Tuner
Beiträge: 89
Registriert: Di 03.08.04 19:11
Postleitzahl: 08233
Land: Deutschland
Wohnort: 08233

Re: Das Märchen vom sauberen Auto, DOKUREIHE

Beitrag von 309mi16 » Fr 11.12.20 22:24

Dem schließe ich mich an, Daumen hoch für (gesittete) Radfahrer :daumenhoch:
Vorallem Kurzstrecken sind gern bei Unwissenden verbreitet ohne auch nur an Folgen zu denken.
Als Radfahrer - vorallem jetzt in der kalten Jahreszeit - wird man bemitleidend angesehen, obwohl DAS nicht schlimm ist und garnicht weh tut :gruebel: :zwinker:
Zuletzt geändert von 309mi16 am So 13.12.20 20:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
obelix
Administrator
Beiträge: 18578
Registriert: Mi 21.03.01 00:00
Postleitzahl: 71640
Land: Deutschland
Wohnort: ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Das Märchen vom sauberen Auto, DOKUREIHE

Beitrag von obelix » Sa 12.12.20 16:41

street_lion_85 hat geschrieben:
Mi 04.11.20 09:33
ja ich habe auch immer etwas Bauchschmerzen, wenn ich mit dem Auto fahre.
Dafür gibts keinerlei Grund. Die weitaus grösseren Umweltverschmutzer sind Hausbesitzer und Industrie - nur kann man gegen die halt weniger unternehmen als gegen die "bösen" Autofahrer, die können sich eben nicht so gut wehren...

Solange da nix wirklich unternommen wird, solange hab ich auch kein schlechtes Gewissen, wenn ich mit 210 über die BAB fahre mit meinem Euro0-GTI.

Mir hat die Politik mittlerweile 2 Autos "zwangsenteignet", irgendwann muss mal gut sein... Von den sonstigen Einschränkungen und Belastunge mal gar ned zu reden.

In Stuttgart z.B. wird seit mehr als 40 Jahren alles unternommen, den Verkehr nicht fliessen zu lassen sondern zu behindern. Einbahnstrassen nach Gieskannenprinzip, Streckensperrungen, Fahrbahnstreichungen und Parkbeschränkungen sind nur ein kleiner Teil des Repertoires.

Natürlich alles im Sinne der "Verbesserung", auch wenn es genau das Gegenteil bewirkt, man meint es ja gut, nur die Autofahrer vermasseln es natürlich wieder... Und dann wird geschrieen, wenn die Belastungen Grenzwerte übersteigen und auf die Autofahrer eingedroschen und Fahrverbote verhängt

Gruss

Obelix

peugot108
STVO-Fan
Beiträge: 6
Registriert: Di 23.03.21 14:32
Postleitzahl: 80995
Land: Deutschland

Re: Das Märchen vom sauberen Auto, DOKUREIHE

Beitrag von peugot108 » Do 25.03.21 08:37

Habe mir die Doku gestern angeschaut und sie hat mich wirklich sehr nachdenklich gestimmt :nixkapier: :traurig:

Nachdem ich nun eine Nacht darüber geschlafen haben, geht es mir besser.
Schlussendlich ist niemand perfekt und jeder macht was er kann. Menschen verzichten auf Fleisch, fliegen aber 4 mal im Jahr nach Bali. Wir haben unsere Autos, sind aber bestimmt alle in anderen Lebensangelegenheiten wieder umweltfreundlicher. Ich finde es wichtig, dass jeder seinen Beitrag zum Umweltschutz leistet aber niemand muss perfekt sein. Wir sollten uns also unsere Freude an Peugeot nicht nehmen lassen, sondern sie bewusst ausleben und uns in anderen Bereichen, wo es uns nicht so weh tut, einschränken.

Liebe Grüße Eli

Benutzeravatar
peugeot308
STVO-Fan
Beiträge: 6
Registriert: Fr 23.04.21 11:15
Land: Deutschland

Re: Das Märchen vom sauberen Auto, DOKUREIHE

Beitrag von peugeot308 » Di 27.04.21 18:40

Ich habe die Doku zwar noch nicht gesehen, aber dass das Auto nicht gerade das umweltfreundlichste Verkehrsmittel ist ist mir leider bewusst. Ich versuche so oft es geht das Auto stehen zu lassen, vermehrt Rad zu fahren oder die Öffentlichen zu nehmen. Aber gerade während der Pandemie habe ich tatsächlich doch öfter auf das Auto zurückgegriffen, da im ÖPNV dann doch wieder mehr Menschen unterwegs sind und man eine Infektion ja doch lieber vermeidet, auch mit Maske etc. aber der Abstand ist ja auch nicht immer gegeben. Aber gerade jetzt im Frühling und Sommer werde ich wieder mit dem Rad unterwegs sein und das Auto hoffentlich wieder öfter stehen lassen. Ganz ohne ist leider nahezu undenkbar...

Asiatischertiger
STVO-Fan
Beiträge: 6
Registriert: Do 29.04.21 12:01
Postleitzahl: 53506
Land: Deutschland

Re: Das Märchen vom sauberen Auto, DOKUREIHE

Beitrag von Asiatischertiger » Mi 05.05.21 12:12

Zum Thema: Umweltfreundlichkeit

Für kurze Distanzen packe ich meinen E-Roller aus. Da ich aber wegen meiner Arbeit weite Weg pendel, muss ich noch auf mein Auto zurückgreifen.
Ich hab ein Kollegen der nur der Stadt unterwegs ist und er benutzt halt nur ein E-Car. Wenn es dann soweit ist, würde ich auch auf ein E-Car wechseln.

Klar, bei der Herstellung sind die Teile auch nicht wirklich Umweltschonend. Aber irgendwo muss man anfangen. :nixkapier:

Carboy1990
STVO-Fan
Beiträge: 6
Registriert: Mi 05.05.21 11:35
Land: Deutschland

Re: Das Märchen vom sauberen Auto, DOKUREIHE

Beitrag von Carboy1990 » Mi 12.05.21 08:22

Hey zusammen,

habe es leider nicht live gesehen und finde es nicht in der Mediathek..

Hat jemand noch einen Link oder eine Möglichkeit die Doku nachträglich zu schauen?

Wäre meeega 😊 Danke euch!
Hey zusammen,

ich freue mich auf rege Diskussionen und Beantwortung von Fragen rundum das Thema Peugeot und Autos.

Ich habe lange Jahre eine Peugeot gefahren und bin wieder kurz davor mir einen zu kaufen.. Jemand Ideen?

LG Shawn

Antworten