Hallo,

es gibt derzeit wieder Probleme mit der Anmeldung. Die Fehlermeldung lautet, dass ihr gesperrt seit. Ich hatte gehofft, dass sich das Problem mit der neuen Software erledigt hat und es ging ja auch eine Weile gut. Mit Hilfe des Captchas solltet ihr euch trotzdem einloggen können. Das ist erstmal ein lästiger Schritt, aber ich sehe derzeit keine andere Lösung. Das Anlegen eines neuen Benutzers lohnt sich auch nicht, weil ihr ja nicht wirklich gesperrt seit.
Ich arbeite an dem Problem.

Dringend :( BSI MSG WS Problem

Die wohl interessanteste Kategorie. Ihr habt Probleme mit Eurem Peugeot? Die Werkstatt weiss mal wieder nicht weiter? Das Handbuch gibt auch nichts mehr her? Na dann, stellt Eure Frage hier rein.
Nightdriver07
Serien-Wagen-Fahrer
Beiträge: 4
Registriert: So 05.04.15 11:17
Postleitzahl: 84428
Land: Deutschland

Dringend :( BSI MSG WS Problem

Beitrag von Nightdriver07 » So 05.04.15 11:28

Hallo Freunde der Peugeot Gemeinde

ich bin seit einem Jahr ein glücklicher Besitzer eines Peugeot 206 cc bj 2006 mit 1.6l NFU Motor und stolze 109 PS

Vor Tagen sprang mein Wagen aufgrund eins Anomalien Elektronischen Wegfahrsperre Fehlers nicht an und ich bekam 2 Tachostände -_- einmal 150...km und einmal 170...km mein wagen hat ursprünglich ca 70...km
also habe ich PP2000 per Diagbox drangehängt und per code karte den Schlüssel nochmal angelernt aber bringte nur das Phänomen das ich Starten konnte nach einer Std aber wieder der Motor nicht startete und ich mit selben Fehler da stand

Im Fehlerspeicher der BSI stand interner Fehler der Zentraleinheit

Also besorgte ich vom Schrott von einem Spenderfahrzeug selber Motorisierung

Tacho
Motorsteuergerät allerdings eine 7.4.4 statt meinem 7.4.5.
eine BSI
dazu passende Schlüssel + alle Schlösser
und das Zündschloss

eine Code karte fand der Händler vom Schrottplatz nicht Fahrgestgellnummer zum Fahrzeug wäre vorhanden

hab alles eingebaut und der Motor startet wieder nicht die Wegfahrspeere leuchte bleibt ruhig und sonst sind keine Fehler vorhanden auf zu Speeren funktioniert das Verdeck öffnet
jedoch kann ich das Motorsteuergerät 7.4.4 nicht abfragen und ebenso ist in der BSI hinterlegt das kommunikation zun MSG gestört ist



Leute ich brauch eure hilfe ich weiß echt nicht mehr weiter und bin Froh über jede Hilfe die nächste Peugeot Werkstatt ist leider 30km weg :daumenhoch:
Zuletzt geändert von Nightdriver07 am Sa 27.06.15 23:30, insgesamt 1-mal geändert.

miki4
Kanaldeckelumfahrer
Beiträge: 109
Registriert: Fr 13.08.10 14:51
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Dringend :( BSI MSG WS Problem

Beitrag von miki4 » So 05.04.15 12:11

Hallo Nightdriver,

ich hatte bei meinem 306 einmal das Problem, dass nach längerer Standzeit und tiefentladener Batterie der Wagen nicht mehr ansprang - kein Zündfunke. Per PP2000 ließ sich ebenfalls das Motorsteuergerät nicht abfragen und das BSI (bzw. CPH beim 306) konnte auch nicht mit dem MSG kommunizieren. Ich habe auch das Bosch M7.4.4 MSG.

Ich vermute, dass du mit dem Wechseln der Komponenten das ursprüngliche Problem behoben hast, jetzt allerdings vor einem gesperrten MSG sitzt. Bei mir half es damals, die Wegfahrsperre im Motorsteuergerät komplett zu deaktivieren. Dazu musst du den EEPROM auslöten, mittels Programmiergerät auslesen (z.B. SI-Prog, selbstzubauen und günstig), und aus dem ausgelesenen Dumpfile mittels Tools wie "Immo Tool" die WFS zu entfernen. Danach die Datei aufs EEPROM flashen und wieder einlöten: Das MSG ließ sich wieder ganz normal per PP2000 bearbeiten und der Wagen startet seitdem wieder einwandfrei. Seitdem aber mit jedem Schlüssel, der passt. :D

Hier noch ein Link zu meinem Thread, der die ganze Fehlersuche inkl. Lösung beschreibt, ich hoffe, ein anderes Forum ist erlaubt: http://www.peugeotboard.de/threads/4533 ... post340518

MfG

Nightdriver07
Serien-Wagen-Fahrer
Beiträge: 4
Registriert: So 05.04.15 11:17
Postleitzahl: 84428
Land: Deutschland

Re: Dringend :( BSI MSG WS Problem

Beitrag von Nightdriver07 » So 05.04.15 13:26

Hallo miki4,

ich hab Erfahrung mit löten etc welcher chip wäre dies hab Bild als Anhang hochgeladen?

hättest du den Programmierer da?

Ich hab gerade eben es noch mit mein alten MSG probiert die Kommunikation klappt ich kann wie gewohnt Zugreifen jedoch kommt immer noch nicht die Freigabe zum Starten

soll ich das eprom von meiner alten oder der neuen MSG rauslöten?
Dateianhänge
image1.JPG
MSG

miki4
Kanaldeckelumfahrer
Beiträge: 109
Registriert: Fr 13.08.10 14:51
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Dringend :( BSI MSG WS Problem

Beitrag von miki4 » So 05.04.15 14:59

Hallo,

sehr gut. Es ist eines der 8-pin Gehäuse. Muss ein SPI EEPROM sein. Bei mir war es ein 95080. Ich habe damals leider kein Foto gemacht, schau aber auch mal auf die andere Seite des PCB, es kann sein, dass dort der richtige Chip sitzt.

Für das Programmiergerät musst du das Base-Board und den SPI EEPROM Adapter dazu bauen: http://www.lancos.com/siprogsch.html
Ich habe damals nur den Teil des Base-Boards umgesetzt, der auch tatsächlich vom SPI EEPROM Adapter gebraucht wird. Achte darauf, dass die Zuleitungen möglichst kurz sind, um Fehler bei der Übertragung zu vermeiden.

Die Programmiersoftware dazu nennt sich PonyProg. Ich habe aber auch mit dem Tool "SPIPGM.exe" experimentiert, da eines der beiden Tools nicht einwandfrei funktioniert hat. Genau kann ich mich nicht erinnern. Wenn Du in der Software nicht den entsprechenden Chip 95080 findest, dann kannst du auch 25080 wählen, die sind kompatibel.

Mache mehrere Dumps und verifiziere, dass diese identisch sind. Du brauchst auf jeden Fall einen fehlerfreien Dump des Chips. Wenn die mehrfachen Dumps identisch sind, gibt dir das auch Sicherheit, dass das Programmiergerät und das folgende Beschreiben fehlerfrei funktioniert.

Wenn du soweit bist, brauchst du z.B. das "IMMO Universal Decoding" zum Bearbeiten des Dumps. In den auf ECUs spezialisierten Foren findet man Links, an die ist aber nicht so ohne Weiteres zu kommen (Mindestanzahl an Posts, Einladung ins Forum etc.). Du kannst dich gerne per PN melden, dann kann ich dir da helfen.

MfG

406Peter
ATU-Tuner
Beiträge: 75
Registriert: So 21.08.11 08:29
Postleitzahl: 11223
Land: Deutschland

Re: Dringend :( BSI MSG WS Problem

Beitrag von 406Peter » Di 07.04.15 14:01

Hallo, der EEPROM ist einer von den kleinen 8Pin Bausteinen. Der große Baustein ist der Flashspeicher. Das ist eine ME 7.x.x wer da den EEPROM zum Auslesen auslötet hat Langeweile. Ich bin mir nicht sicher das eine ME 7.4.4 Pinkompatible zu einer 7.4.5 ist(Fahrzeugkabelbaum). Dein Kommunikationsfehler könnte darauf hindeuten. Lese deine BSI aus und clone sie. Alternative ist Wegfahrsperre auszucodieren aber warum? Würde den Defekt im EEPROM der BSI vermuten. Wahrscheinlich bringt es ein Austausch des Bauteils.
ME 7.4.6 En­thu­si­ast

miki4
Kanaldeckelumfahrer
Beiträge: 109
Registriert: Fr 13.08.10 14:51
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Dringend :( BSI MSG WS Problem

Beitrag von miki4 » Di 07.04.15 20:41

Woran der ursprüngliche Fehler lag, kann ich nicht beurteilen. Du schreibst, du vermutest den Defekt im EEPROM der BSI. Wie soll er dann die BSI clonen? Im Falle eines solchen Defekts würde nur ein Virgin Dump helfen, sofern verfügbar, dann ist die BSI im Neuzustand oder eben eine neue BSI.

Fakt ist, dass er den ganzen Kram bereits umgebaut hat. Da ist es sinnvoller, erstmal zu versuchen, die aktuelle Konfiguration ans Laufen zu bekommen, bevor er wieder zurück baut. So oder so müsste er entweder den EEPROM des MSG oder den der BSI auslesen und neu programmieren.

Ich habe die technische Dokumentation zum M(E)7.4.4. Vom ME7.4.5 habe ich keine, deswegen kann ich die Pinouts nicht vergleichen. Es ist aber sehr unwahrscheinlich, dass in demselben Fahrzeugmodell mit derselben Motorisierung zwei Kabelbäume mit denselben Steckern aber unterschiedlichen Pinouts verbaut werden. Alleine der Kostenpunkt zwei unterschiedliche Kabelbäume zu konfektionieren.

406Peter
ATU-Tuner
Beiträge: 75
Registriert: So 21.08.11 08:29
Postleitzahl: 11223
Land: Deutschland

Re: Dringend :( BSI MSG WS Problem

Beitrag von 406Peter » Di 07.04.15 21:41

Hi,
Woran der ursprüngliche Fehler lag, kann ich nicht beurteilen. Du schreibst, du vermutest den Defekt im EEPROM der BSI. Wie soll er dann die BSI clonen? Im Falle eines solchen Defekts würde nur ein Virgin Dump helfen, sofern verfügbar, dann ist die BSI im Neuzustand oder eben eine neue BSI.


Im EEPROM werden noch brauchbare Werte sein. Das Konfigurationen vergessen werden passiert schonmal und zieht sicht über alle Hersteller hinweg. Nein, Virgin Dump würde ich als letztes probieren. Flashen über KWP2000. Entsprechendes Tool hat hier neulich einer gepostet. Eventuell findest du aber auch die Berechnungsvorschrift für den Key(in den von dir beschriebenen Foren). Dann könnte man es mit einem Standardkabel machen.
Fakt ist, dass er den ganzen Kram bereits umgebaut hat. Da ist es sinnvoller, erstmal zu versuchen, die aktuelle Konfiguration ans Laufen zu bekommen, bevor er wieder zurück baut. So oder so müsste er entweder den EEPROM des MSG oder den der BSI auslesen und neu programmieren.
Nein, ich glaube eben nicht, dass man es einfach so zum laufen bekommt. Rückbau auf original Steuerteil und Behebung der "Vergesslichkeit" der BSI. Im Grunde hat er sich von einer "kleinen" nun auf eine größere Baustelle gesteigert. ;-)
Ich habe die technische Dokumentation zum M(E)7.4.4. Vom ME7.4.5 habe ich keine, deswegen kann ich die Pinouts nicht vergleichen. Es ist aber sehr unwahrscheinlich, dass in demselben Fahrzeugmodell mit derselben Motorisierung zwei Kabelbäume mit denselben Steckern aber unterschiedlichen Pinouts verbaut werden. Alleine der Kostenpunkt zwei unterschiedliche Kabelbäume zu konfektionieren.
Du wärst erstaunt was es in der Automobilindustrie alles gibt. Alleine schon die Abhängigkeit der Ländervariante kann zu einem anderen Fahrzeugkabelbaum führen. Grundsätzlich kannst du aber sagen, andere BOSCH-Nummer ergibt eine andere ECM(Software oder Hardware, lässt sich nur durch interne Unterlagen feststellen). Eine ME 7.4.5 ist ein anderer Versions-/Entwicklungsstand als 7.4.4.! 7 ist die Motronic-Generation, 4 der Hersteller und 5 die Version. Mein Coupé hat die ME 7.4.6. Diese ME 7.4.6 gab es bei Citroen, Renault und Peugeot. Alle haben verschiedene BOSCH-Nummern, zwischen Renault und Peugeot unterscheidet sich das Pinning schon stark.

Verstehe mich nicht falsch, mir ist schon klar, dass du ihm nach dem besten Wissen helfen willst. Ich sehe nur die Gefahr, dass er sich mit der Umbaugeschichte ganz neue Schwierigkeiten einbaut. Und selbst wenn er den EEPROM abändern muss, bitte nicht auslöten sondern einfach auslesen!

Edit: Gerade einmal gegoogelt. Nach meiner schnellen(nicht validierte Quelle), liegt K-Line bei der ME 7.4.4 auf H2 Stecker B und bei der ME 7.4.5 auf B4 Stecker C. Wenn das stimmt, dann passt das schonmal nicht.
ME 7.4.6 En­thu­si­ast

miki4
Kanaldeckelumfahrer
Beiträge: 109
Registriert: Fr 13.08.10 14:51
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Dringend :( BSI MSG WS Problem

Beitrag von miki4 » Di 07.04.15 23:59

Hi Peter,

Danke für die Infos, sehr lehrreich. Ich löte bei solchen Geschichten, wo ich die Verdrahtung nicht genau kenne, immer den zu beschreibenden Chip aus, um von vornherein beim Auslesen und Beschreiben irgendwelche Interferenzen mit der Schaltung des MSG zu vermeiden und über die Versorgungspins nicht das MSG direkt mit zu befeuern.

Steuergeräte sind nicht mein Fachgebiet. Ich habe das Ganze bei mir nur notgedrungen machen müssen, als mein Wagen nicht mehr angesprungen ist, nachdem sich die Batterie tiefentladen hatte. Im Zuge meiner Recherchen bin ich dann auf entsprechende Foren gestoßen, wo ich mir das nötige Wissen besorgt habe, um die WFS in meinem 306 (M7.4.4) zu deaktivieren. Spezielles Equipment, um direkt am OBD Anschluss flashen zu können, hatte ich nicht, und da das Ganze auch mit einem popeligen SPI Programmer und ein bisschen Löterei geht, habe ich es so gemacht. Seitdem hatte ich mit Steuergeräten & Co nichts zu tun. Deswegen kann ich da auch nicht mit Berechnungsvorschriften o.ä. helfen.

Bisher habe ich gedacht, die MSGs wären Pin-kompatibel, aufgrund desselben Models und derselben Motorisierung. Dann hätte die Sache mit dem Entfernen der WFS erledigt sein müssen, da selbe Symptomatik wie bei mir damals bei demselben Steuergerät. Evtl. sind manche Signale auch mehrfach geführt, um mehrere Kabelbäume zu unterstützen. Sind die Pinouts aber tatsächlich an den relevanten Pins verschieden, dann kann man sich die Sache natürlich schenken. Dann muss er zurück bauen auf die alten Komponenten und den ursprünglichen Fehler beheben. Dazu weiß ich dann allerdings auch nichts. Zum Glück hat mein 306 die ganze Kacke noch nicht. :D

Hast du denn eine Anleitung parat, wie man vorgehen müsste, um das (teildefekte) EEPROM des BSI auszulesen, auf Validität zu überprüfen und ggf. aus einem korrupten Dump ein funktionsfähiges Flashfile zu erstellen? Das wäre ja dann der nächste Schritt, wenn das Entfernen der WFS nicht den gewünschten Erfolg bringt. Nightdriver wollte das M7.4.4 gestern zu mir losschicken. Ich würde die WFS dann entfernen, wenn das Ding eh schon unterwegs ist. Ausprobieren kann ja nicht schaden und die originalen Komponenten bleiben unberührt.

MfG

Nightdriver07
Serien-Wagen-Fahrer
Beiträge: 4
Registriert: So 05.04.15 11:17
Postleitzahl: 84428
Land: Deutschland

Re: Dringend :( BSI MSG WS Problem

Beitrag von Nightdriver07 » Sa 27.06.15 23:29

Hallo,

als ich dachte das alles vorbei ist fängt jetzt nach 3 Monaten meine BSI das spinnen an und lässt wieder den Wagen nicht starten

zuvor lies ich meine Bsi neu aufsetzen aus einer Firma in England diese klappte wunderbar!

Das Phänomen ist aktuell folgendes der Wagen springt nicht an als Fehler ist in ABS IKE die Fahrzeuggeschwindigkeit hinterlegt ein Blick in die BSI zeigte dann das die Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN/VIN) mit ?????? hinterlegt ist also hab ich kurze Hand

der BSI noch einmal die Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN/VIN) eingegeben und mich durch konfiguriert jedoch als ich Schluss Endes meine Schlüsseln anlernen wollte kam die Meldung das die BSI

scheinbar nicht Programmiert ist.

Ich hab für alles ein VIDEO aufgezeichnet wenn jemand weiter weiß bitte um INFO



https://www.youtube.com/watch?v=AWSOQ0o7EmU

Nightdriver07
Serien-Wagen-Fahrer
Beiträge: 4
Registriert: So 05.04.15 11:17
Postleitzahl: 84428
Land: Deutschland

Re: Dringend :( BSI MSG WS Problem

Beitrag von Nightdriver07 » Mo 29.06.15 01:59

Hallo,


es wurden von der Firma gelieferte ursprüngliche BIN Datensatz meiner BSI über ein EEPROM flascher vom Nachbarn auf den Eeprom 95160 ST drauf geschrieben und der wagen ließ sich danach über PP2000 anlernen nahm auch die schlüsseln an

das einzige Problem war das beim Zündung an die km anzeige erst 120*** km waren und nach Service Reset wieder auf die 77000km zurück gegangen ist mal sehen wie lange das gut geht.

Ich glaube ich verkaufe den bald als Bastlerauto oder lass mir ein neue BSI auf Rechnung vom Peugeot einbauen :daumenrunter:

Antworten