Autobatterie defekt ?

Die wohl interessanteste Kategorie. Ihr habt Probleme mit Eurem Peugeot? Die Werkstatt weiss mal wieder nicht weiter? Das Handbuch gibt auch nichts mehr her? Na dann, stellt Eure Frage hier rein.
Antworten
grav1ty
Radarfallenwinker
Beiträge: 19
Registriert: Di 05.01.16 16:41
Land: Deutschland

Autobatterie defekt ?

Beitrag von grav1ty » Fr 08.07.16 23:05

Servus,

heute Mittag musste ich feststellen, dass mein 206plus nicht sofort anspringt und gute 2 Sekunden braucht. Wenn er angesprungen ist, läuft alles einwandfrei, steht der Wagen mal länger als 10min. still, tritt das selbe Problem auf. Das Merkwürdige; Vor 2 Wochen hatte ich mit einem Messgerät die Spannung überprüft, die war bei 12,2 Volt, darüber hinaus hat die Batterie eine Grüne Leuchte, welche auch immer an war. Bei eingeschaltetem Motor und etwas Drehzahl lag die Spannung dann zwischen 13,5-14V.

Die Grüne Leuchte leuchtet auch nicht mehr. Zu Testzwecken habe ich bei laufendem Motor den Minuspol abgeklemmt und der Motor lief weiter, was meines Wissens nach einen Defekt an der Lichtmaschine ausschließt (oder?)
Leider habe ich mein Messgerät aktuell nicht zur Verfügung und konnte es heute nicht testen, aber wie wahrscheinlich ist es, dass eine Batterie, die noch vor 2 Wochen TOP-Werte hatte, plötzlich hinüber ist ?

Jedenfalls ist aktuell eine 640A Batterie verbaut, was mich ehrlich gesagt verwundert hat, braucht man so ein großes Teil für einen 1.1l ohne Klima/SHZ ? Die Preise sind nicht grade günstig, was würdet ihr empfehlen bzw. könnte die Batterie durch etwas anderes "getötet" worden sein ?

Keezx
Strafzettelsammler
Beiträge: 439
Registriert: Mo 18.08.14 14:43
Wohnort: Niederlande

Re: Autobatterie defekt ?

Beitrag von Keezx » Sa 09.07.16 08:30

Wie Menschen sterben auch Batterien und das kann auch unerwartet sein.......manchmal halten die kaum 2 Jahre und ich hatte auch mal eine der >10 Jahre gehalten hat.
13,5-14V bei laufende Motor deutet jedenfalls auf eine gute Lichtmaschine.
12,2V deutet auf eine schwache oder nicht ganz geladene Batterie.

45Ah reicht IMO vollig aus fur deine Karre.

Benutzeravatar
appeman
Strafzettelsammler
Beiträge: 426
Registriert: Do 06.01.05 16:03
Land: Deutschland
Wohnort: 81549 München

Re: Autobatterie defekt ?

Beitrag von appeman » Sa 09.07.16 08:44

hallo auch,

Also bei mir (zwar damals nur ein 206) ging es ähnlich. Von jetzt auf gleich war die Batterie fertig und der Wagen ist nicht mehr angesprungen da mind. 1 Zelle fertig war und die Spannung nicht mehr ausreichte. Allerdings hatte sich der Defekt scon 1-2 Wochen vorher angekündigt da beim Starten immer mal wieder die Elektronik gesponnen hat.

getötet wird die Batterie wohl der Kurzschluß einer Zelle. Meines wissens "verbraucht" sich die Bleiplatte der Zelle bei jedem Lade- und Entladevorgang. Der Abrieb oder wie man das nennen kann, sinkt an den Boden der Batterie und irgendwann ist diese Schicht so stark dass es mit den Bleiplatten in Berührung kommt und es zum Kurzschluß in einer oder mehrern Zellen kommt. Ich bin da jetzt kein Experte, aber ich habe diese Erklärung an den schnellen Defekt der Batterie noch irgendwie im Kopf.

Wenn möglich habe ich immer eine Batterie genommen die bei gleicher Größe mehr Ah hat, aber ich hatte auch immer eine ordentliches Musikorchester an Bord :)
5008 Business Line HDI 150 Bild

307 SW HDI 110 Bild stillgelegt

grav1ty
Radarfallenwinker
Beiträge: 19
Registriert: Di 05.01.16 16:41
Land: Deutschland

Re: Autobatterie defekt ?

Beitrag von grav1ty » Sa 09.07.16 15:00

Habe jetzt eine Varta 54Ah vom Händler mit Rabatt für 72€ bekommen, eingebaut und Problem gelöst.
Später ist mir aufgefallen, dass das Gehäuse der Nebelschlussleuchte bis zur Hälfte voll mit Wasser war. Jetzt habe ich den Verdacht, dass vielleicht ein Kurzschluss der Kontakte in der Lampenfassung die Batt. leergesaugt hat. Wäre das denkbar oder liegt im ausgeschalteten Zustand des Autos gar keine Spannung an der Zuleitung für diese Leuchten an ?

Benutzeravatar
HC_Ahlmann
Radarfallenwinker
Beiträge: 42
Registriert: Fr 14.03.14 12:34
Postleitzahl: 53721
Land: Deutschland

Re: Autobatterie defekt ?

Beitrag von HC_Ahlmann » Sa 09.07.16 16:03

grav1ty hat geschrieben:Zu Testzwecken habe ich bei laufendem Motor den Minuspol abgeklemmt und der Motor lief weiter, was meines Wissens nach einen Defekt an der Lichtmaschine ausschließt (oder?)
Laufende LiMa ohne Batterie ist nicht gut für den Gleichrichter in der LiMa, da zerlegt es gern die Schottky-Dioden durch Spannungsspitzen.
--
Munterbleiben
HC

407 SW 140, 103kW, EZ 07/08 seit 05/20
407 SW 116, 85kW, ø8,2l/100km, EZ 10/04 von 01/19 bis 05/20
306 Break XR, 65kW, ø7,0l/100km, EZ 03/98 von 11/12 bis 01/19
106 Kid, 33kW, ø5,5l/100km, EZ 06/94 von 07/02 bis 11/12

flopsen
Radarfallenwinker
Beiträge: 44
Registriert: Mo 25.07.16 05:33
Postleitzahl: 72401
Land: Deutschland

Re: Autobatterie defekt ?

Beitrag von flopsen » Mo 25.07.16 08:29

ladestrom bei laufendem motor sollte meines wissens bei 14,4 volt liegen... so hab ichs mal gelernt.
wenn du nur 13,5 hast, stimmt was nicht. dann wird die batterie nicht richtig geladen.

Benutzeravatar
meinpeugeot1
STVO-Fan
Beiträge: 7
Registriert: Mo 14.09.20 12:54
Postleitzahl: 71065
Land: Deutschland

Re: Autobatterie defekt ?

Beitrag von meinpeugeot1 » Do 24.09.20 08:55

Hi :D ,

Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen dir eine neue Batterie zuzulegen. Das erspart dir nicht nur Nerven, sondern auch Zeit, wenn du mal dringend los musst. Ich musste meine Batterie auch nach nur drei Jahren austauschen, weil sie einfach ihren Geist aufgegeben hat. Hab mich dann lange erstmal umgesehen, weil es (vor allem als Student) doch ziemlich viel kosten kann.

Falls du noch Inspiration brauchst oder nicht ganz weißt worauf du beim Kauf achten musst, dann würde ich dir diesen Artikel empfehlen: https://www.meisterbob.de/autobatterie- ... Ladegeraet

Da werden verschiedene Produkte miteinander verglichen und die Kaufkriterien aufgezeigt. Hat mir sehr geholfen (kannte mich aber auch gar nicht aus :zwinker: ), also vielleicht auch dir! :)

Viel Erfolg!!
Just me, my Peugeot and I :lach:

Benutzeravatar
obelix
Administrator
Beiträge: 18502
Registriert: Mi 21.03.01 00:00
Postleitzahl: 71640
Land: Deutschland
Wohnort: ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Autobatterie defekt ?

Beitrag von obelix » Do 24.09.20 13:24

Da steht ein Haufen Quark und Halbwissen drin. Der Rest ist Allgemeinwissen und zusammenkopierte Inhalte.
Am besten finde ich den Nonsens mit Starthilfe und Zigarettenanzünder oder USB... Wer sich mal bewusst macht, wie hoch die Belastung bei Einsatz des Anlassers wird und dann die Käbelchen anschaut, was an Zigarettenanzündern verbaut sind kann nur laut schreiend die Flucht ergreifen... Die würden sich da innerhalb von Sekundenbruchteilen in Glühwendeln verwandeln...

Solche Seiten findet man mittlereile zu annähernd jedem Produkt - alles die selbe K*acke:-)

Nenene...

Gruss

Obelix

Konga
ADAC-Fan
Beiträge: 562
Registriert: Di 26.10.04 15:30
Land: Deutschland
Wohnort: bei Berlin

Re: Autobatterie defekt ?

Beitrag von Konga » Fr 25.09.20 11:54

Keezx hat geschrieben:
Sa 09.07.16 08:30
manchmal halten die kaum 2 Jahre und ich hatte auch mal eine der >10 Jahre gehalten hat.
Ich hab' mit den billigen Batterien aus dem Baumarkt überhaupt keine schlechten Erfahrungen gemacht. Die jetzige habe ich seit mind. 6 Jahren.

Benutzeravatar
*firemaster*~
Auspuff-Ausbrenner
Beiträge: 2458
Registriert: Mo 21.06.10 10:44
Postleitzahl: 51647
Land: Deutschland
Wohnort: GM

Re: Autobatterie defekt ?

Beitrag von *firemaster*~ » Fr 25.09.20 12:06

was ich mies finde. im vergleich zu früher, werden teils ja immer noch blei säure batterien verkauft. Aber die Wartungsöffnungen existieren nicht mehr. Das Wasser verdampft, Platten liegen immer mehr frei und die Kapazität des Akkus sinkt, obwohl alle Zellen noch ok sind, man kann nur nicht mehr nachfüllen, dass nervt.
:zwinker:

Antworten