[405] Welche Bremsschläuche brauche ich?

Die wohl interessanteste Kategorie. Ihr habt Probleme mit Eurem Peugeot? Die Werkstatt weiss mal wieder nicht weiter? Das Handbuch gibt auch nichts mehr her? Na dann, stellt Eure Frage hier rein.
Nap
Radarfallenwinker
 
Beiträge: 49
Registriert: So 25.01.15 23:23
Fahrzeug: 405
Baujahr: 1991
 
[S] Peugeot 405 Schaltknauf

[405] Welche Bremsschläuche brauche ich?

Beitragvon Nap » Di 15.05.18 22:05

Hallo,

ich bins mal wieder. Heute ist mein Auto mit erheblichen Mängeln in der HU durchgefallen und daher brauche ich einige Teile.

Schlüsselnummer: 3003 658



"Bremsschlauch vorn links porös" (erheblicher Mangel)
"Bremsschlauch hinten rechts porös" (laut Prüfer der Große oben am Bremssattel) (erheblicher Mangel)

Nun habe ich lange gesucht und irgendwie hat jeder Internethändler andere Schlauchlängen, obwohl ich mit meiner Schlüsselnummer suche. Kann mir bitte jemand von euch helfen und sagen, welche Länge ich da nun wirklich brauche? Beim Gewindemaß sind sich alle einig: M10x1

Da die anderen Schläuche noch original vom Werk sind und die Bremse beim Tausch der beiden kaputten entlüftet werden muss, habe ich mir überlegt, einfach alle Bremsschläuche zu tauschen. Soweit ich weiß gibt es vorne zwei und hinten vier Bremsschläuche. Irgendwo habe ich mal was von einem mittigen Bremsschlauch gelesen.
Wäre super, wenn mir da jemand von euch helfen kann. :)




"Staubmanschette (Lenkung) links und rechts unwirksam" (erheblicher Mangel)
Da habe ich die hier gefunden: http://www.pejot.org/Peugeot-405/Lenkung/Schaltung/Lenkmanschette-406627::3204.html





"Bremspedal Pedalgummi fehlt" (erheblicher Mangel)
Wusste nicht, dass sowas notwendig ist. Damit kam ich schon durch einige Hauptuntersuchungen und der Lack am Pedal geht schon von den vielen Jahren ab. :augenroll:
Naja, simples Bauteil, großes Problem. Ich finde das Ding nirgendwo. Das gibt es für meinen Peugeot nirgendwo zu kaufen. Hab schon das halbe Internet abgesucht und kein Schwein hat sowas auf Lager.
Hat jemand von euch einen Tipp?





"Staubmanschette (Antriebswelle) vorn links porös" (kein erheblicher Mangel, ist nicht dringend)
Das Bauteil finde ich auf pejot.org nicht. Ist aber nicht so dringend.




Die LWR habe ich zur letzten HU neu befüllt und danach nie wieder benutzt. Sie ist wieder leer gelaufen, weil die Plomben wohl nicht mehr dicht sind. Ich mach da jetzt ne Spenglerschraube drauf. Ärgerlich, dass die auch noch kaputt war. War auch ein erheblicher Mangel. Aber an dieser Stelle vielen Dank an euer Forum. In der Bastelecke ist eine Anleitung zur Reparatur und die hat mir damals sehr geholfen. :)

Zum Schluss eine Frage: Woher bezieht ihr das Wissen zu den Fragen, die ich euch gerade gestellt habe? Dann müsste ich nicht immer suchen.

Benutzeravatar
obelix
Administrator
 
Beiträge: 18210
Registriert: Mi 21.03.01 00:00
Wohnort: ludwigsburg
Baujahr: 1/2009
 
Peugeot 205 cti (emmi)
Peugeot 309 gr (l(ow)p(...
Peugeot 205 grd (diesel...
Peugeot 205 xad (mul(t)i)
Peugeot 309 gti (neuner...
Peugeot 205 gti (diva)
Peugeot 205 grd (diesela)
 
[B] Lochwandpaneele abzugeb...
[B] Biete 309 GTI-Umbau

[405] Re: Welche Bremsschläuche brauche ich?

Beitragvon obelix » Mi 16.05.18 10:17

Nap hat geschrieben:Nun habe ich lange gesucht und irgendwie hat jeder Internethändler andere Schlauchlängen, obwohl ich mit meiner Schlüsselnummer suche. Kann mir bitte jemand von euch helfen und sagen, welche Länge ich da nun wirklich brauche? Beim Gewindemaß sind sich alle einig: M10x1
Das ist genau der Grund, wieso ich Längenangaben hasse - das sorgt nur für allgemeine Ratlosigkeit. So ne Längenangabe nutzt nur dann was, wenn man weiss, wie gemessen wird - also welche Längen angegeben werden...

Sag Jürgen einfach, was Du brauchst und er liefert Dir das richtige Teil. So wie jeder FACHhändler, der sich auskennt.
Halte Deine Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN/VIN) bereit, Schlüsselnummern sind was für die, die nur TecDoc lesen können.

Gruss

Obelix

Nap
Radarfallenwinker
 
Beiträge: 49
Registriert: So 25.01.15 23:23
Fahrzeug: 405
Baujahr: 1991
 
[S] Peugeot 405 Schaltknauf

[405] Re: Welche Bremsschläuche brauche ich?

Beitragvon Nap » Mi 16.05.18 22:09

obelix hat geschrieben:Das ist genau der Grund, wieso ich Längenangaben hasse - das sorgt nur für allgemeine Ratlosigkeit. So ne Längenangabe nutzt nur dann was, wenn man weiss, wie gemessen wird - also welche Längen angegeben werden...

Ganz genau das ist das Problem. Da weiß man nicht, was die nun meinen.


obelix hat geschrieben:Sag Jürgen einfach, was Du brauchst und er liefert Dir das richtige Teil. So wie jeder FACHhändler, der sich auskennt.
Halte Deine Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN/Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN/VIN)) bereit, Schlüsselnummern sind was für die, die nur TecDoc lesen können.

Fachhändler nennen sich ja viele und dann kriegt man das falsche Teil. Ist mir schon bei den einfachsten Teilen passiert trotz Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN/VIN) und Schlüsselnummer und daher kriege ich schon fast nen Puls, wenn ich wieder Teile bestellen muss. :D
Jürgen ist wohl der Händler Pejot? Die Seite sieht professionell aus und hab daher eine Anfrage gesendet. Danke für den Tipp. :)



Zum Bremspedalbelag habe ich mittlerweile herausgefunden, dass mein Auto das nicht ab Werk hat. Ich werde mich nun mit Peugeot in Verbindung setzen und hoffen, dass Sie mir das bestätigen können, damit ich bei der Nachprüfung einen Nachweis habe, dass das so korrekt ist.

Benutzeravatar
obelix
Administrator
 
Beiträge: 18210
Registriert: Mi 21.03.01 00:00
Wohnort: ludwigsburg
Baujahr: 1/2009
 
Peugeot 205 cti (emmi)
Peugeot 309 gr (l(ow)p(...
Peugeot 205 grd (diesel...
Peugeot 205 xad (mul(t)i)
Peugeot 309 gti (neuner...
Peugeot 205 gti (diva)
Peugeot 205 grd (diesela)
 
[B] Lochwandpaneele abzugeb...
[B] Biete 309 GTI-Umbau

[405] Re: Welche Bremsschläuche brauche ich?

Beitragvon obelix » Mi 16.05.18 23:46

Nap hat geschrieben:Fachhändler nennen sich ja viele und dann kriegt man das falsche Teil. Ist mir schon bei den einfachsten Teilen passiert trotz Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN/Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN/VIN)) und Schlüsselnummer und daher kriege ich schon fast nen Puls, wenn ich wieder Teile bestellen muss. Jürgen ist wohl der Händler Pejot? Die Seite sieht professionell aus und hab daher eine Anfrage gesendet. Danke für den Tipp. :)

Unter Fachhändler verstehe ich auch ned die Teilehöker, die für alle Marken nen Discountladen unterhalten. Ein Fachhändler ist einer, der sich spezialisiert hat und sich in seiner Marke auskennt oder zumindest weiss, wo er tiefere Infos herbekommt. Niemand kann alles wissen, das ist klar. Aber jede Marke hat Ihre ganz speziellen Eigenheiten und Fehler, und die sollte man kennen, wenn man dafür Teile anbietet.

Deshalb kann man sich bei Pejot (Jürgen) sicher sein, das man auf Fachwissen stösst. Er macht das schon viele Jahre, weit mehr als doppelt so lang als ich.

Gruss

Obelix

Konga
ADAC-Fan
 
Beiträge: 538
Registriert: Di 26.10.04 15:30
Wohnort: bei Berlin
Fahrzeug: 406 Break RHZ
Baujahr: 2/2000
 
Peugeot 406 2.0 HDI Pre...

[405] Re: Welche Bremsschläuche brauche ich?

Beitragvon Konga » Do 17.05.18 09:49

Nap hat geschrieben:"Bremspedal Pedalgummi fehlt" (erheblicher Mangel)
Wusste nicht, dass sowas notwendig ist. Damit kam ich schon durch einige Hauptuntersuchungen und der Lack am Pedal geht schon von den vielen Jahren ab. :augenroll:
Naja, simples Bauteil, großes Problem. Ich finde das Ding nirgendwo. Das gibt es für meinen Peugeot nirgendwo zu kaufen. Hab schon das halbe Internet abgesucht und kein Schwein hat sowas auf Lager.
Hat jemand von euch einen Tipp?


Vielleicht passt eins von diesen:
http://www.goldemann.de/etzu/shop/produkte/794/1/100/pedalgummi/

Nap
Radarfallenwinker
 
Beiträge: 49
Registriert: So 25.01.15 23:23
Fahrzeug: 405
Baujahr: 1991
 
[S] Peugeot 405 Schaltknauf

[405] Re: Welche Bremsschläuche brauche ich?

Beitragvon Nap » Di 22.05.18 18:46

Konga hat geschrieben:
Nap hat geschrieben:Vielleicht passt eins von diesen:
http://www.goldemann.de/etzu/shop/produkte/794/1/100/pedalgummi/

Danke, hab dort gestöbert und nichts Passendes gefunden. Hab aber nun was in England bestellt und hoffe, dass es passt. Sah passend aus und Lust auf Diskussionen mit dem Prüfer habe ich nicht. :D



Bei Pejot habe ich nun schon eine Anfrage gestellt und muss nun herausfinden, ob mein Bremssystem von Bendix oder Girling ist. Morgen kann ich erst nachsehen, weil ich mein Auto bei der Arbeit stehen gelassen habe. Da wollte ich einfach mal auf die Bremssättel schauen und hoffe, dass da der Name drauf steht. Ist das richtig so oder sucht man nach dem Namen des Bremssystems auf eine andere Art?
ABS müsste ich auch haben, da ich mich an ein ABS-Symbol erinnern kann, das beim Einschalten leuchtet.



Die hydraulische LWR ersetze ich nun durch eine elektrische LWR. Jedes Mal zur HU das System neu zu befüllen nervt.
Was tut man nicht alles für ein Auto, das einen hohen ideellen Wert für einen selbst hat? :)


Zurück zu Allgemeines Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste